Sonstige Veranstaltung

Sonstige Veranstaltung

„FC Roma“ - Filmvorführung und Diskussion // "Deutsch-tschechisches Kulturfestival in Bremen"

Sonntag, 5. Mai 2019 - 19:00

Filmvorführung und Diskussion mit Tomáš Bojar
Moderation: Libuše Černá

FC Roma / 76 min / Dokumentarfilm / CZ 2016, OmU / Regie: Tomáš Bojar, Rozálie Kohoutová

Die Regisseur*innen Tomáš Bojar und Rozálie Kohoutová erzählen die unglaubliche Geschichte des tschechischen Fußballklubs FC Roma, dessen Teammitglieder junge Roma sind. Die Spieler müssen die anderen Teams in der dritten Liga geradezu überreden, gegen sie anzutreten, viele Vereine lehnen es ab, gegen die Roma zu spielen. Was als Chronik eines Fußballvereins beginnt, wird bald zu einer Parade der alltäglichen Formen von Rassismus.

Die unaufdringliche, beobachtende Arbeitsweise der Filmemacher*innen lassen die Äußerungen der charismatischen Trainer gut zur Geltung kommen, die mit gesunder Ironie die Gesellschaft glossieren, die ihnen nur wenige Chancen lässt. Gerade die Aussagen der verschiedenen Protagonisten sind das expressivste Element dieses packenden Dokumentarfilms, der eine ziemlich aussichtslos erscheinende Situation beschreibt. Der allgegenwärtige Rassismus wirkt fast absurd, hat manchmal eine ungewollte Komik, ist meist aber vor allem erschreckend.

FC Roma“, der auf dem Internationalen Dokumentarfilmfestival Jihlava 2016 als bester tschechischer Film ausgezeichnet wurde, ist Tomáš Bojars Regiedebüt. Rozálie Kohoutovás letzte Regiearbeit ist das Porträt zweier Roma-Mädchen „Jenica a Perla“.

Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei!

Mehr Infos unter: https://www.somachtmanfruehling.de/programm-2019/fc-roma/

Comicworkshop für Jugendliche // "Deutsch-tschechisches Kulturfestival in Bremen"

Freitag, 3. Mai 2019 - 10:00

Der zweite Teil des Comicworkshops findet am Samstag, 04.05. um 10 Uhr ebenfalls in der Kulturwerkstatt westend statt. (Waller Heerstraße 294, 28219 Bremen)

Comicworkshop für Jugendliche mit Vendula Chalánková

Vendula Chalánková (*1981) ist eine vielseitige Künstlerin, die mit ihrem Sinn für Absurdes das absolut Gewöhnliche in ungewöhnliche Artefakte einarbeitet. Schon lange spricht sie mit ihren künstlerischen Konzepten, die Originalität, Verständlichkeit und Witz miteinander verbinden, ein großes Publikum an.

Comics stellen nur eine von vielen Ausdrucksformen dar, die Chalánková bedient – sie widmet sich ihnen schon seit 2004 und arbeitet hauptsächlich mit einer minimalistischen Technik - mit dem Ausschneiden von Buntpapier. Eigene Erlebnisse und mitgehörte Dialoge hält sie dabei mit komischen, oft mit dem Gefühl der Peinlichkeit arbeitenden Miniaturen fest. Ihre Comics bestehen meist aus drei Panels und sie nutzt auch größere oder ganzseitige Formate als Comicstrips. Insgesamt sechzig Comics aus den Jahren 2004–2009 wurden in der Veröffentlichung „Cukr & počasí / Der Zucker & das Wetter“ zusammengefasst, eine weitere Sammlung von Strips folgte 2015 mit dem Titel „Proč nejsi jak chlapi v práci, vole? / Warum bist du nicht wie die Kerle auf Arbeit, Alter?“ und dem Untertitel „Tragikomiksy Venduly Chalánkové / Tragicomics von Vendula Chalánková“, die letztendlich für den Comicpreis Muriel nominiert wurde.

Die Veranstaltung wird gedolmetscht.

Beginn: 10 Uhr

Anmeldung unter: info@somachtmanfruehling.de oder info@westend-bremen.de mit dem Betreff „Comicworkshop

Mehr Infos unter: https://www.somachtmanfruehling.de/programm-2019/comicworkshop/

„Hranice práce“ / „Grenzen der Arbeit“ - Filmvorführung und Diskussion // "Deutsch-tschechisches Kulturfestival in Bremen"

Mittwoch, 1. Mai 2019 - 19:00

"Hranice práce" / CZ 2017 / 71 min / OmU / Regie: Apolena Rychlíková

Gesetzwidrige Arbeitsbedingungen und niedrige Löhne sind auch in Tschechien für viele Menschen tägliche Realität. Fast ein Fünftel der Beschäftigten arbeitet für einen Stundenlohn, der gerade für einen Becher Kaffee reicht. Die Journalistin Saša Uhlová probierte im Selbstversuch, wie es sich anfühlt, für so wenig Geld zu arbeiten, und sie traf die Menschen, die auf die mies bezahlten Jobs angewiesen sind. Mit einer versteckten Kamera in der Brille dokumentierte sie die Arbeit vor Ort. Außerhalb der Arbeitsstätten ließ sie sich von der Regisseurin Apolena Rychlíková und ihrem Filmteam begleiten und berichtete über ihre Erfahrungen und Begegnungen.

Saša Uhlová war jeweils einen Monat in einer Krankenhauswäscherei, einer Geflügelfabrik und an einer Supermarkt-Kasse tätig, sowie wochenweise am Fließband und in der Abfallentsorgung. Überall wurde in Schichten gearbeitet, die Arbeit war hart und die Arbeitsbedingungen waren schlecht oder gar gesetzeswidrig. Und doch traf die Journalistin auf Menschen mit einem erstaunlichen Arbeitsethos, der jedoch häufig in persönlichen Zwangslagen begründet war. Der Film wurde beim Internationalen Dokumentarfilmfestival Jihlava sowohl von der Jury und als auch von den Zuschauern als bester tschechischer Dokumentarfilm 2017 geehrt. Anschließende Diskussion mit der Protagonistin Saša Uhlová, der Regisseurin Apolena Rychlíková,der Geschäftsführerin der Arbeitnehmerkammer Bremen, Elke Heyduck und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Bremen-Bremerhaven, Joachim Ossmann. Moderation: Viktorie Knotková.

Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei!

Mehr Infos unter: https://www.somachtmanfruehling.de/programm-2019/grenzen-der-arbeit/

"Geschichte einer Liebe " oder "Die Heimat ist dort, wo der Wodka ist" // Russisches Theater

Samstag, 18. Mai 2019 - 19:00

Das Theaterstück „Geschichte einer Liebe“ oder „Die Heimat ist dort, wo der Wodka ist“ basiert auf Erzählungen des herausragendem Zeitgenössischen Schriftstellers Sergei Dowlatow, erzählt von der ewigen Liebe zur Frau, zur Heimat und den Kindern. Die Vorstellung wird ergänzt durch Miniaturen von M. Schwanezki, M. Mischin und N. Medvedeva. Die Handlung findet in der Hauptstadt Estlands, Tallinn und in den Puschkin-Bergen - der Heimat des großen russischen Dichters Alexander Puschkin statt. Alle Nouvellen vereinen in sich einen ungewöhnlich lyrischen Charakter, sowie Groteske gepaart mit Ironie. Die Darsteller spielen mit gespannter Leidenschaft, Aufregung und Liebe.
Liebe Zuschauer! Wir warten auf Sie am 18. Mai 2019 um 19 Uhr bei unserer Premiere!!! Wir freuen uns Sie zu sehen!!! Bis bald!

Es spielen: Marina Robertus, Yury Zelkine, Aleksander Cechovskij, Julian Lesniewski, Alina Eichenhauer & Anna Marina Robertus

Regie: Yury Zelkine

Eintritt: 10,- € / erm. 6,- €

 

Спектакль "История любви " или " Где водка - там и Родина " по произведениям выдающегося современного писателя Сергея Довлатова, повествует о вечной любви к женщине, к Родине и детям. Спектакль дополняют миниатюры М. Жванецкого, М. Мишина и Н. Медведевой. Действие происходит в столице Эстонии Таллине и в Пушкинских Горах - обители великого русского поэта Александра Пушкина. Все новеллы сочетают в себе удивительный лиризм, а также гротеск и иронию. И играются актёрами с напряжённой страстью, волнением и любовью. Дорогие зрители! Мы ждём Вас 18-го мая 2019 года в 19 часов на нашей ПРЕМЬЕРЕ!!! Будем рады Вас видеть!!! До встречи!!!

 

Musikwerkstatt - Freie Improvisation // Werkstattangebot

Dienstag, 28. Mai 2019 - 18:30

Jeden letzten Dienstag im Monat von 18:30 bis 20 Uhr begegnen wir uns in der freien Improvisation. Die Werkstatt ist für alle offen: jedes Alter, jedes Instrument ob Laie oder Profi. Wenn Sie Lust haben, zu improvisieren, aber nicht wissen wie, kein Problem! Jede/r kann improvisieren. Wir spielen einfach zusammen, ohne Angst „falsche“ Noten zu spielen, denn in der freien Improvisation gibt es keine „falschen“ Noten. Wir freuen uns auf Ihr kommen.

Geleitet wird die Werkstatt – Freie Improvisation von Şahin Ucar.Der diplomierte Hornist ist seit über 20 Jahren professioneller Musikvermittler und Konzeptgestalter.

Eine Anmeldung ist erforderlich: 0421/ 616 04 55 (westend-Büro)
Das Angebot ist kostenlos – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Ort: Kulturwerkstatt westend, Waller Heerstraße 294, 28219 Bremen Zeit: 18.30 – 20 Uhr

Zeichenwerkstatt "Witzelkritzeln" // Werkstattangebot

Dienstag, 28. Mai 2019 - 15:30

Für Kinder und Jugendliche von 10 – 16 Jahren.

Wenn ihr Lust am Zeichnen und Witzemachen habt und euch gerne Cartoons ausdenkt oder euren eigenen Comic produzieren möchtet, seid ihr hier richtig. Keine Angst, ihr müsst keine Zeichengenies sein und es gibt auch kein Richtig und kein Falsch. Der Cartoon ist eine besondere Kunstform, weil in ihm Bild und Text benutzt werden, um Komik entstehen zu lassen. Zusammen überlegt Ihr, welche Themen euch bewegen und wie man auf lustige, humorvolle Witzbild-Ideen kommt. Es werden Tipps und Tricks vermittelt, um den gezeichneten Figuren den Ausdruck zu geben, den sie für den jeweiligen Cartoon oder Comic haben sollen. Bei gemeinsamen Zeichenspielen wird durch Hin- und Herschieben jede Menge Komisches produziert werden.

Die Zeichenwerkstatt findet bis zu den Sommerferien (2.7.2019) dienstags von 15.30 - 17.30 Uhr in der Kulturwerkstatt westend statt. (Waller Heerstraße 294, 28219 Bremen)

Das Angebot ist kostenlos. Anmeldung erbeten: 0421/ 616 04 55 (westend-Büro)

Geleitet wird die Zeichenwerkstatt von der Bremer Karikaturistin Bettina Bexte. Sie hat im März 2019 den "Geflügelten Bleistift" erhalten - eine Auszeichung des 19. Deutschen Karikaturenpreis in der Kategorie "Publikumspreis".

Zeichenwerkstatt "Witzelkritzeln" // Werkstattangebot

Dienstag, 21. Mai 2019 - 15:30

Für Kinder und Jugendliche von 10 – 16 Jahren.

Wenn ihr Lust am Zeichnen und Witzemachen habt und euch gerne Cartoons ausdenkt oder euren eigenen Comic produzieren möchtet, seid ihr hier richtig. Keine Angst, ihr müsst keine Zeichengenies sein und es gibt auch kein Richtig und kein Falsch. Der Cartoon ist eine besondere Kunstform, weil in ihm Bild und Text benutzt werden, um Komik entstehen zu lassen. Zusammen überlegt Ihr, welche Themen euch bewegen und wie man auf lustige, humorvolle Witzbild-Ideen kommt. Es werden Tipps und Tricks vermittelt, um den gezeichneten Figuren den Ausdruck zu geben, den sie für den jeweiligen Cartoon oder Comic haben sollen. Bei gemeinsamen Zeichenspielen wird durch Hin- und Herschieben jede Menge Komisches produziert werden.

Die Zeichenwerkstatt findet bis zu den Sommerferien (2.7.2019) dienstags von 15.30 - 17.30 Uhr in der Kulturwerkstatt westend statt. (Waller Heerstraße 294, 28219 Bremen)

Das Angebot ist kostenlos.
Anmeldung erbeten: 0421/ 616 04 55 (westend-Büro)

Geleitet wird die Zeichenwerkstatt von der Bremer Karikaturistin Bettina Bexte. Sie hat im März 2019 den "Geflügelten Bleistift" erhalten - eine Auszeichung des 19. Deutschen Karikaturenpreis in der Kategorie "Publikumspreis".

Zeichenwerkstatt "Kritzelwitzeln" // Werkstattangebot

Dienstag, 14. Mai 2019 - 15:30

Für Kinder und Jugendliche von 10 – 16 Jahren.

Wenn ihr Lust am Zeichnen und Witzemachen habt und euch gerne Cartoons ausdenkt oder euren eigenen Comic produzieren möchtet, seid ihr hier richtig. Keine Angst, ihr müsst keine Zeichengenies sein und es gibt auch kein Richtig und kein Falsch. Der Cartoon ist eine besondere Kunstform, weil in ihm Bild und Text benutzt werden, um Komik entstehen zu lassen. Zusammen überlegt Ihr, welche Themen euch bewegen und wie man auf lustige, humorvolle Witzbild-Ideen kommt. Es werden Tipps und Tricks vermittelt, um den gezeichneten Figuren den Ausdruck zu geben, den sie für den jeweiligen Cartoon oder Comic haben sollen. Bei gemeinsamen Zeichenspielen wird durch Hin- und Herschieben jede Menge Komisches produziert werden.

Die Zeichenwerkstatt findet bis zu den Sommerferien (2.7.2019) dienstags von 15.30 - 17.30 Uhr in der Kulturwerkstatt westend statt. (Waller Heerstraße 294, 28219 Bremen)

Das Angebot ist kostenlos.
Anmeldung erbeten: 0421/ 616 04 55 (westend-Büro)

Geleitet wird die Zeichenwerkstatt von der Bremer Karikaturistin Bettina Bexte. Sie hat im März 2019 den "Geflügelten Bleistift" erhalten - eine Auszeichung des 19. Deutschen Karikaturenpreis in der Kategorie "Publikumspreis".

 

Zeichenwerkstatt "Kritzelwitzeln" // Werkstattangebot

Dienstag, 7. Mai 2019 - 15:30

Für Kinder und Jugendliche von 10 – 16 Jahren. Wenn ihr Lust am Zeichnen und Witzemachen habt und euch gerne Cartoons ausdenkt oder euren eigenen Comic produzieren möchtet, seid ihr hier richtig. Keine Angst, ihr müsst keine Zeichengenies sein und es gibt auch kein Richtig und kein Falsch. Der Cartoon ist eine besondere Kunstform, weil in ihm Bild und Text benutzt werden, um Komik entstehen zu lassen. Zusammen überlegt Ihr, welche Themen euch bewegen und wie man auf lustige, humorvolle Witzbild-Ideen kommt. Es werden Tipps und Tricks vermittelt, um den gezeichneten Figuren den Ausdruck zu geben, den sie für den jeweiligen Cartoon oder Comic haben sollen. Bei gemeinsamen Zeichenspielen wird durch Hin- und Herschieben jede Menge Komisches produziert werden.

Die Zeichenwerkstatt findet bis zu den Sommerferien (2.7.2019) dienstags von 15.30 - 17.30 Uhr in der Kulturwerkstatt westend statt. (Waller Heerstraße 294, 28219 Bremen)

Das Angebot ist kostenlos.
Anmeldung erbeten: 0421 / 616 04 55 (westend-Büro)

Geleitet wird die Zeichenwerkstatt von der Bremer Karikaturistin Bettina Bexte. Sie hat im März 2019 den "Geflügelten Bleistift" erhalten - eine Auszeichung des 19. Deutschen Karikaturenpreis in der Kategorie "Publikumspreis".
 

Seiten