Ausstellung

Ausstellung

Gebrauchsanleiter // Ausstellung der Bildhauerwerkstatt // Vernissage

Freitag, 30. August 2019 - 19:00

GEBRAUCHSANLEITER
Kursleiter der Bildhauerwerkstatt stellen aus.

Skulpturen erschließen sich nicht nur aus einer Perspektive. Betrachter*innen sind eingeladen, sich in Bewegung zu setzen und verschiedene Perspektiven einzunehmen. Auch in den Bildhauerworkshops des westend sind diese Perspektivwechsel Thema. Denn jeder schaut anders auf die Welt und damit auch auf Kunst. Die Kunst lebt von der Diversität. In den jährlichen Bildhauerausstellungen im westend stehen naturgemäß die Perspektiven der Teilnehmer*innen im Mittelpunkt. Aber was machen die Kursleiter eigentlich, wenn sie keine Workshops leiten? Wie schauen sie auf die Welt und auf die Kunst? Diese Ausstellung bietet einen Einblick in das Schaffen der 5 Künstler*innen, die gemeinsam die Bildhauerwerkstatt des westend bilden. Neben Skulpturen aus den unterschiedlichsten Materialien werden auch Zeichnungen und Malerei zu sehen sein.

Ulrike Möhles Skulpturen aus Beton und Keramik ziehen durch Öffnungen und Lichteinfälle den Blick des Betrachters in die Innenräume der tektonischen Formen.

Viktoria Reiter präsentiert Eitempera-Bilder aus ihrer Serie Horizonte/Landschaften.

Annegret Kons farbig gefasste Figuren aus Gebranntem Ton entstehen nach Alltagsbeobachtungen und flüchtigen Skizzen.

Stefan Saxen zeigt Reliefe aus Sandstein.

Markus Keulers Holzskulpturen weisen Ähnlichkeit mit Menschen mit Down-Syndrom auf.

Die Ausstellung ist bis zum Freitag, 4.10.2019, in den westend-Öffnungszeiten zu sehen:
Mo - Do 10 - 18 Uhr, Fr 10 - 13 Uhr

 

"Kritzelwitzeln" - Cartoons, Comics & kleine Bildergeschichten // Werkschau // Vernissage

Freitag, 7. Juni 2019 - 19:00

Gezeigt werden in der Kulturwerkstatt westend Cartoons, Comics & kleine Bildergeschichten. Diese sind Rahmen des Werkstattangebots "Kritzelwitzeln" entstanden. Diese kostenlose Zeichenwerkstatt für Kinder und Jugendliche findet jeden Dienstag in der Kulturwerkstatt westend statt. (Bis einschließlich bis zum Dienstag, 2. Juli 2019 - jeweils von 15:30 bis 17:30.) Geleitet wird sie von der Bremer Cartoonistin Bettina Bexte, die im März 2019 mit dem "Geflügelten Bleistift", dem Publikumspreis des Deutschen Karikaturenpreises, ausgezeichnet wurde.

Die Werkschau ist bis zum Freitag, 05. Juli 2019 in den westend-Öffnungszeiten zu sehen: Mo - Do 10 - 18 Uhr, Fr 10 - 13 Uhr.

25 Jahre Steinbildhauerei im westend! // Vernissage

Samstag, 13. April 2019 - 19:00

25 Jahre Steinbildhauerei im westend!

Seit 1994 finden in der Kulturwerkstatt westend Kurse in Steinbildhauerei statt. Am 13.April ab 19 Uhr gibt es eine Jubilläumsausstellung, in der die Skulpturen gezeigt werden, die im letzten Jahr in den Kursen entstanden sind.
Am selben Abend lädt die seit 5 Jahren bestehende Bildhauerwerkstatt zum Tag der offenen Tür ein. Hier sind die Arbeiten der Teilnehmer/Innen der Zeichen-, Modellier-, und Holzbildhauerei Workshops zu sehen. Zur Eröffnung gibt es Speis' und Trank, ein musikalisches Rahmenprogramm und später lädt ein DJ zum tanzen ein. Sie sind herzlich willkommen!

Die Ausstellung ist Mo. - Do. von 10 - 18 Uhr und Fr. von 10 - 13 Uhr zu sehen und endet am 24. Mai 2019.

Notazioni rotte vol. II // Vernissage // Ausstellung im Rahmen der Themenwoche "Gemeinsam"

Montag, 18. März 2019 - 19:00

Notazioni rotte vol. II und Nachtgesänge
ERNST VON HOPFFGARTEN • ULRICH MAIß

Der Künstler Ernst von Hopffgarten und der Cellist Ulrich Maiß begegneten sich vor vielen Jahren bei einem Konzert im Wendland. Danach begann eine gemeinsame Zusammenarbeit, die über die übliche Idee „Musik begleitet Kunst“ hinausgeht. Einige seiner Drucke empfand Ernst von Hopffgarten als unfertig; sie wurden von Ulrich Maiß „bildnerisch“ bearbeitet. Daraus entstanden dann ganz neue Werke mit dem Titel „Notazioni rotte vol. II“. Aus diesem gemeinsamen künstlerischen Prozeß entwickelte Ulrich Maiß eine Komposition mit dem gleichnamigen Titel.
Im Rahmen der Themenwoche „Gemeinsam“ werden die Bilder von Ernst von Hopffgarten und Ulrich Maiß nun in einer Ausstellung gezeigt. Zur Eröffnung spielt Ulrich Maiß das Stück "Notazioni rotte vol. II" für Violoncello und Elektronik. Die Veranstaltung ist eintrittsfrei!

Die Ausstellung wird in den westend-Öffnungszeiten bis zum 05.04.2019 gezeigt.
Mo – Do 10 – 18 Uhr; Fr 10 – 13 Uhr

„Kunstort Theke“ - Künstlerische Praxis in der Eckkneipe - // Vernissage

Freitag, 25. Januar 2019 - 19:00

Präsentationsausstellung: „Künstlerische Praxis in der Eckkneipe“ - Ein Projekt der Kulturwerkstatt westend.

Den Ort künstlerischer Produktion vom Atelier an die Theke zu verlegen, diesen Versuch unternehmen fünf Bremer KünstlerInnen im Dezember 2018. Sie arbeiten an fünf Abenden, ab 21.00 Uhr, in jeweils einer Getränkegastronomie des Bremer Westens. Beteiligte Künstler sind Amir Omerovic, Anja Fussbach, Klaus Effern, Tom Geffken und Rainer Weber. Produziert wurde an den Theken bei Rodriguez, des LOX, des Karo, des Hart Backbord und des Druiden

Zu sehen sind die Ergebnisse bis zum 08. März 2019 im westend in einer Ausstellung - in den Öffnungszeiten:
Mo – Do 10 – 18 Uhr; Fr 10 – 13 Uhr.

Gerechtigkeit - Viel mehr als Gleichheit - // Vernissage // Fotoschule westend - Fotoatelier 2018

Freitag, 16. November 2018 - 19:00

Fotoausstellung der Fotoschule westend / Das Fotoatelier 2018

Ist das gerecht? Die Frage nach der Bedeutung von Gerechtigkeit erfüllt unser Denken, seit wir mit ihr konfrontiert werden. Sie begleitet uns ein ganzes Leben. Die Fotoschule westend - Das Fotoatelier 2018 hat sich die „Gerechtigkeit“ zum Jahresthema gemacht und die Teilnehmenden haben ein Jahr lang an diesem Thema fotografisch gearbeitet. Aus vielen mühevollen Arbeiten wurde eine Auswahl getroffen und diese werden ab 16. November in der Kulturwerkstatt westend gezeigt.

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 11. Januar 2019. In den westend-Öffnungszeiten:
Mo - Do 10 - 18 Uhr; Fr 10 - 13 Uhr

Fotocollage von Ilker Maga
 

Bremerhaven - Wasserlagen - Stadt-Landschaften // Malerei und Zeichnung // Renate Hoffmann // Vernissage

Freitag, 14. September 2018 - 17:00

Das Ausstellungsprojekt "Stadt am Fluss" wird von von der Arbeitnehmerkammer Bremen gefördert. Sie findet in der Kulturwerkstatt westend statt: Waller Heerstraße 294, 28219 Bremen)

Wasser – Lebensader – Linie der Verbindung
Mit Pinsel, Stift und Papier erkundete die Künstlerin Renate Hoffmann die vielfältigen Stadt-Landschaften und Wasserlagen an Geeste und Weser. Durch ihren eigenwilligen Blick auf bekannte Orte und Übergänge zwischen Stadt, Land und Wasser entstanden ungewöhnliche, eindrückliche Bilder der Seestadt Bremerhaven.

Zwei Orte malerisch im Vergleich:
Das Hochhaus an der Weser sieht aus wie ein Segel, weithin sichtbar als markantes Wahrzeichen Bremerhavens. Folgen wir der Geeste, so geht es vorbei an den Plätzen, wo früher die Werften waren, am Rickmerstor vorbei bis zum Kistner-Gelände, einer Industriebrache. Hier war eine alte Kalksandstein-Fabrik. Das Unternehmen ging 2005 in die Insolvenz. Jetzt sollen auf dem Gelände Wohnungen, Einzelhandel und ein Hostel entstehen.

Das pulsierende Leben an der Museumsmeile, die Häfen, die geruhsame Landschaft an der Geeste sind malerisch und kulturell, wie auch geschichtlich wichtige Punkte in Bremerhaven.

Der Blick aus der Vogelperspektive und die Nahsicht der Orte Museums-Meile und Geeste-Landschaft/Kistner-Gelände zeigen auch den Wandel dieser Orte. Für Bremerhaven ist die Fischwirtschaft ein großer Wirtschaftsfaktor, worauf durch eine Reihe von Fischdarstellungen eingegangen wird.

Vernissage:
Freitag, 14. September 2018, 17 Uhr
Begrüßung und Musik: Peter Dahm (Künstlerischer Leiter der Kulturwerkstatt westend)
Einführende Worte: Thomas Schwarzer (Referent für Sozial- und Kulturpolitik, Arbeitnehmerkammer Bremen)

Die Ausstellung wird bis zum 26. Oktober 2018 gezeigt; in den westend-Öffnungszeiten: Mo - Do 10 - 18 Uhr, Fr 10 - 14 Uhr

Malerei und Zeichnungen: Renate Hoffmann

 

Projektwerkstatt Kunstvermittlung // Vernissage

Freitag, 25. Mai 2018 - 19:00 bis Freitag, 22. Juni 2018 - 13:00

In dem westend-Projekt wurden gemeinsam mit der Universität Bremen von Studierenden Kunst- und Kulturprojekte für die Kulturwerkstatt westend entwickelt und durchgeführt. Diese richteten sich an verschiedene Zielgruppen und Kooperationspartner im Bremer Westen.  Finanzierungsmöglichkeiten wurden erkundet, Zielgruppen und Kooperationspartner kontaktiert, Workshops und Veranstaltungen durchgeführt und dokumentiert. Dies alles ist nun in der Abschlußausstellung in dokumentarischer Form zu sehen.

Leitung: Rainer Weber.

Die Ausstellung ist bis zum 22.6. zu sehen.

Seiten