Ausstellung

Ausstellung

Erinnerungslandschaften // Vernissage

Freitag, 22. Mai 2015 - 19:00 bis Montag, 8. Juni 2015 - 14:00

Radierungen von den TeilnehmerInnen der westend-Radierwerkstatt

Landschaften inklusive Stadtbildern, mitsamt ihren Einwohnern: Menschen, Tiere und Pflanzen sind vom Menschen geformt und tragen somit Spuren der Geschichte. In diesem Feld finden die Mitglieder der Offenen Radierwerkstatt westend ihre Motive.

So werden der Blick aus dem eigenen Fenster mit Bunker, die Landschaft auf dem Weg zur Arbeit oder das Interesse für die jüdischen Menschen, die in dem selben Haus gewohnt haben, zum Standpunkt für eine gemeinsame Arbeit der gesamten Werkstattgruppe und weiterer Künstler, in der von Kim Böse initiierten Ausstellung “Zimmerdenkmal“ (2012).

In der alten Handdrucktechnik der Radierung wird eine Zeichnung mit Hilfe von Säure in eine Metallplatte geätzt und kann dann durch Farbwahl und Gestaltung - wie eine aktualisierte Erinnerung - auf Papier gedruckt werden. Die Offene Radierwerkstatt westend besteht seit 1998 und wird seit 2001 von Uwe Teichmann geleitet und stellt regelmäßig im westend und anderen Orten ihre Arbeiten aus. Die dafür erforderlichen Gerätschaften und Farben sind in der Offenen Radierwerkstatt westend vorhanden, Interessenten wenden sich bitte an das westend-Büro: 616 04 55. Die Werkstattgruppe trifft sich dienstags von 19–22 Uhr.

Ausstellungsdauer: 22.05-08.06.2015

westend Steinbildhauergruppe // Vernissage

Samstag, 18. April 2015 - 19:00 bis Freitag, 15. Mai 2015 - 14:00

Steinbildhauerei von den TeilnehmerInnen der westend Steinbildhauergruppe

Seit über 20 Jahren finden in der Kulturwerkstatt westend Kurse in Steinbildhauerei statt. In unserer Ausstellung werden neue Arbeiten der letzten Saison gezeigt. Dazu gibt es Speis und Trank und mit Tanzklassikern die traditionelle Eröffnungsparty. Sie und Ihre Freunde sind Sie herzlich eingeladen!

Ausstellungsdauer: 18.04.-15.05.2015

Faltkunst // Vernissage Rudolf Deeg

Freitag, 13. März 2015 - 19:00 bis Freitag, 10. April 2015 - 14:00

Origami Skulpturen von Rudolf Deeg

Die dreidimensionalen Skulpturen des Origamikünstlers Rudolf Deeg entstehen jeweils aus nur einem Blatt Papier und werden ausschließlich durch Faltung in Form gebracht.

Ohne die Zuhilfenahme von Schere, Klebstoff und Anleitung entwirft der Wahlbremer seine Modelle nach eigenen Vorstellungen und erschafft nie da gewesene komplexe Faltungen, überwiegend inspiriert durch die ebenso vielfältige Tierwelt.

Seine Werke sind eine Hommage an die facettenreiche Schöpfung. Seine Begeisterung für die Schönheit der Natur findet Ausdruck in einer Liebe zum Detail, die es vermag, dem Papier Leben einzuhauchen.

Mehr Informationen unter: www.faltkunst.de

Ausstellungsdauer: 13.03.-10.04.2015

 

Pure Lebensenergie // Vernissage Ingeborg Rutenberg

Freitag, 13. Februar 2015 - 19:00 bis Freitag, 6. März 2015 - 14:00

Acryl- und Ölmalerei von Ingeborg Rutenberg

Pure Lebensenergie mit kräftigen und ausdrucksvollen Farben zeichnen die Werke der Lilienthaler Künstlerin Ingeborg Rutenberg aus. Seit über 20 Jahren fließen ihre Emotionen in Farben und Formen auf die Leinwände und hinterlassen abstrakte Malerei in einer ausdrucksstarken Form.

Selten ist es der Fall, dass die Bilder im Kopf den Weg auf die Leinwand finden. Vielmehr ist es ein Zusammenspiel von Gefühlen und Energie, die ein Werk entstehen lassen. Acryl- und Ölfarben sind die bevorzugten Materialien mit denen die Künstlerin arbeitet. Hierbei kommt nicht nur der „klassische Pinsel“ zum Einsatz.

Mehr Informationen unter: www.rutenbergart.de

Ausstellungsdauer: 13.02.-06.03.2015

Reich sein, innerer und äußerer Reichtum // Vernissage

Freitag, 16. Januar 2015 - 19:00 bis Freitag, 6. Februar 2015 - 14:00

„Reich sein, innerer und äußerer Reichtum“ von den TeilnehmerInnen der Offenen Kunstwerkstätten.

In dem Projekt „Offene Kreativwerkstätten“ in der Kulturwerkstatt Westend von Mai bis Dezember fanden verschiedene Kreativwerkstätten statt. In der Ausstellung werden die Ergebnisse der Werkstätten gezeigt mit Fotos, Malereien, Texten und einer offenen Klangwerkstatt.

Austellungsdauer: 16.01-06.02.2015

Begrab‘ nicht deine Traumprojekte // Vernissage // Fotoschule westend - Das Fotoatelier

Freitag, 21. November 2014 - 19:00 bis Freitag, 19. Dezember 2014 - 14:00

Das Leben gibt uns meist nicht die Gelegenheit unsere Träume zu verwirklichen.  Unsere „Projekte“, die meist seit Kindesjahren unsere Träume schmücken, an denen wir arbeiten sobald  wir Zeit finden, schieben wir oft beiseite, weil wir Geld verdienen müssen und oft nehmen wir sie mit ins Grab.

Diese „Projekte“ sind die Erfindungen eines Ingenieurs, ein interessanter Versuch einer Firma, eine neue Lebensweise, ein Sozialprojekt zur Stärkung zwischenmenschlicher Beziehungen, eine neue Form anstelle der verloren gehenden Lebensform der Familie, vielleicht ein Geschäft in kleinem Rahmen, eine chemische Erfindung, eine alternative Landwirtschaftsform oder der Versuch eines Kulturzentrums...

Es wird nicht schwer fallen, diese Liste fortzuführen. Dieses Fotoprojekt zielt darauf ab, die Projekte zusammen zu tragen, die die Menschen nicht realisieren konnten und sie davor zu bewahren, ganz verloren zu gehen.

Teilnehmer der Fotoschule westend - Das Fotoatelier

Atelier Leitung und Konzept: Ilker Maga

In Zusammenarbeit mit der Arbeitnehmerkammer Bremen

Die Götter haben es verfügt // Vernissage // Renate Hoffmann

Freitag, 17. Oktober 2014 - 19:00 bis Freitag, 14. November 2014 - 14:00

Malerei, Zeichnung, Radierung, historische und aktuelle Fotos. Im Projekt „Die Götter haben es verfügt“ wird von Renate Hoffmann der Versuch unternommen am Beispiel der neuen „Hafen-City“ im Vergleich mit dem alten  „Heimatviertel“ die Wohn- und Arbeitssituation dort zu beleuchten und in Malerei, Zeichnung und Radierung  das Gesehene in künstlerische abstrahierte Darstellungen umzusetzen.

Durch historische und eigene aktuelle Fotos werden die Entwicklung des Hafengebietes um Schuppen1 und das Heimatviertel sowie die Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten dargestellt.

Eröffnungsrede: Elke Heyduck, Geschäftsführerin der Arbeitnehmerkammer Bremen

Unterstützt durch die Arbeitnehmerkammer Bremen.

Die Braut und ihr Gefolge // Vernissage // Gustav Tilmann

Freitag, 19. September 2014 - 19:00 bis Freitag, 10. Oktober 2014 - 14:00

Die Braut und ihr Gefolge - Holzskulpturen

Eine lebensgroße Holzskulptur als Hochzeitsgeschenk,  die in ihrer dezent farbigen Gestalt an ein Brautkleid erinnert, und die bei ihrer Entstehung  „abgefallenen“ Stücke und Stückchen bilden eine Gruppe: „Die Braut und ihr Gefolge“. Von Gustav  Tilmann

Back Home // Vernissage

Freitag, 6. Juni 2014 - 19:00 bis Donnerstag, 31. Juli 2014 - 14:00

Objekte von Martina Rauer. Der Ruf der Wildnis erschallt........ Rauch steigt auf.......... Nebel lichtet sich.........archaische Zeichen erscheinen........ Pferde, Pflanzen, Wüste, Labyrinthe. Mit Objekten, mit Bildern und Rahmenbildern der Künstlerin Martina Rauer aus Acryl, auf Leinwand und Eichenholz erleben wir eine kreative Reise und begegnen Schlüsselsymbolen der Zeitgeschichte.

Marokko - Im Reich der 1001 Fotos // Vernissage

Freitag, 9. Mai 2014 - 19:00 bis Freitag, 30. Mai 2014 - 14:00

Fotografie

Die drei FotokünstlerInnen zeigen Impressionen aus einem Land zwischen Tradition und Moderne aus ihrer ganz speziellen Sichtweise. Die Bandbreite der Fotos reicht vom pulsierenden Stadtleben und farbenfrohen Märkten, verwinkelten Gassen, Moscheen und Stadtmauern bis hin zu filigranen Mosaiken sowie Berbern und Gauklern.

  • KünstlerInnen: Frank Brüning, Ralph Deseniß und Ruth Sanders
  • Einführung: Gusatv Tilmann
  • Marokkanische Erzählung: Ute Samana Erck
  • Musikalische Begleitung: Phil Tamo (Gitarre und Gesang) und Windy Jacob (Rahmentrommel)

 

Seiten