Sonstige Veranstaltung

Sonstige Veranstaltung

club night // Alternative Ü-30 Veranstaltung im Bremer Westen

Samstag, 6. Februar 2016 - 20:00

Die alternative Ü-30 Veranstaltung im Bremer Westen!

Wie jeden ersten Samstag im Monat öffnet die ‚club night‘ im westend ihre Pforten. Ab 20 Uhr kann hier wieder getanzt werden. In einer sehr angenehmen Atmosphäre werden bei uns Club Hits aus den 70er bis Ende der 90er gespielt. Wir spielen Musik unterschiedlicher Genres, wie Funk, Soul, Reggae, Rock, New Wave, Punk, Hip Hop und was mal angesagt war.

  • Beginn: 20 Uhr
  • Ende: 1 Uhr
  • Eintritt: 1,99 €

 

Die ‚club night‘ wird von einem ehrenamtlichen Team durchgeführt und ist eine Non-Profit Veranstaltung. Das Konzept dazu haben Steven Dobson & Alf Loth entwickelt. Der Name ‚club night‘ ist mit dem folgenden Zusatz versehen. (Alternative Ü-30 Tanzparty). Mittlerweile kommen auch „junggebliebene“ Ü-60er. Festzustellen ist ein gemischtes Publikum zwischen knapp über 30 bis Ende 60. Mit der club night haben Steven Dobson & Alf Loth einen Ort geschaffen, wo sich Menschen wieder begegnen, miteinander kommunizieren, tanzen und Spaß haben. Und da spielt das Alter dann keine Rolle mehr.

Während des Abends werden auf einer Leinwand Videoinstallationen gezeigt, die von Steven Dobson hergestellt werden, bzw. bearbeitet worden sind. Es gibt auch Kooperationen mit Künstlern, die ihre Werke als Dekoration zur Verfügung stellen. Zu erreichen sind wir mit den Linien 2 und 10, Haltestelle Waller Friedhof, gegenüber der Eissporthalle Paradice.

Wir sind ein ehrenamtliches Team und eine Non-Profit Veranstaltung.

club night // Alternative Ü-30 Veranstaltung im Bremer Westen

Samstag, 2. Januar 2016 - 20:00

Am Samstag, 02.01.2016, 20 Uhr, präsentiert das club night Team in der Kulturwerkstatt westend wieder seine alternative Ü-30 Tanzparty. Unter dem Titel "recall the past" geht  die Party weiter. Wer Silvester nicht genug getanzt hat, oder sich noch immer in Party-Laune befindet, dem öffnet die club night auch im neuen Jahr am ersten Samstag im Monat ihre Türen. In angenehmer Club & Lounge Atmosphäre kann zu Musik aus den 70er bis Ende der 90er Jahre getanzt und entspannt werden.

Wir spielen Musik unterschiedlicher Genres, wie Funk, Soul, Reggae, Rock, New Wave, Punk, Hip Hop und was mal angesagt war.

Wir sind ein ehrenamtliches Team und eine Non-Profit Veranstaltung.

  • Beginn: 20 Uhr
  • Ende: 1 Uhr
  • Eintritt: 1,99 €

 

Foto: club night team (nicht vollständig!)

Silent Noise Party // Die Feier vor der Feier

Donnerstag, 12. November 2015 - 20:00

Die Kulturwerkstatt westend (Waller Heerstraße 294, 28219 Bremen) lädt wieder zur Silent Noise Party ein! Eine Party der besonderen Art! Gegen ein Pfand von 5,- € erhaltet ihr ein Paar Kopfhörer, die euch, je nach eurem Geschmack, entweder mit Oldschool/Reaggeaton/Charts von DJ MonoKey oder Electro, Future House, Dance von DJ Yannik Kremin beschallen. Frühes Erscheinen lohnt sich, denn von 20 - 22 Uhr findet die Happy Hour mit kleinen Preisen für fritz-kola, Wein, Becks & Co. statt.

Silent Noise Party – oft gehört, nie erlebt! Bis jetzt! Diese Party ist perfekt für feierfreudige Studenten, die es kaum erwarten können, auf die Tanzfläche zu kommen, um hinterher in der richtigen Stimmung noch weiter in die Clubs der Innenstadt zu ziehen oder für solche, die trotzdem pünktlich zu Vorlesung am Freitagmorgen erscheinen wollen.

Beginn: 20 Uhr
Ende: 0 Uhr
Eintritt: 3,- €

Short-O-Rama zum Thema "Kurze aus dem Jenseits..." // Kurzfilmabend

Freitag, 23. Oktober 2015 - 20:00

Es ist allgemein bekannt, dass es weder Tod noch Dunkelheit sind, die uns Menschen das Fürchten lehren, sondern es vielmehr das Unbekannte ist, was darin lauert. Doch glauben wir heutzutage überhaupt noch an das Leben nach dem Tod oder gar an finstere Kreaturen der Nacht? Werden wir vielleicht nur von den Schreckgespinsten unserer eigenen Fantasie verfolgt? In diesen düsteren Wald voller Fragen wollen wir uns mit Euch begeben, um uns den Schatten der Dunkelheit auf unkonventionelle und humorvolle Weise zu stellen.

Wir freuen uns auf einen Abend voller kurioser, erheiternder und gruseliger Kurzfilme– und natürlich auf Euch! Kommt vorbei – wenn ihr es wagt... Für jeden ist etwas dabei!

20.00 Uhr: Tauschrausch
Das DVD-Tausch-Event vor den Kurzfilmen.
Bring eine DVD zum Tauschen mit und erhalte Rabatt auf den Eintritt!
 
20.15 Uhr Film ab!
 
Eintritt:
5,- € (ohne DVD)
4,- € (mit DVD)
 

club night // (Halloween-Special) Alternative Ü-30 Tanzveranstaltung im Bremer Westen

Samstag, 31. Oktober 2015 - 20:00

Diese club night steht unter einem besonderen Motto, das dem Termin geschuldet ist. Am 31. Oktober ist bekanntlich „Halloween“. Das besondere an diesem Abend wird eine entsprechende Deko sein - also, gespannt sein und vorbeikommen. Es darf sich auch verkleidet werden...

Natürlich kann wie immer nach den Hits der 70er bis Ende der 90er getanzt werden. Aus den verschiedenen Musikbereichen wie Funk, Soul, Rock, Reggae, Hip Hop, New Wave und alles was mal angesagt war.

  • Eintritt: 1,99 €
  • Beginn: 20 Uhr

Die westendBILDHAUERWERKSTATT präsentiert... // Vernissage

Samstag, 24. Oktober 2015 - 19:00

Unter dem Motto "Unser erstes Jahr" - mit dem Zusatz, dass es "noch nicht ganz vorüber ist", will die westendBILDHAUERWERKSTATT zeigen, was in den vorangegangenen Kursen entstanden ist.

Präsentiert werden Keramiken, Gips- und Betonabgüsse, Holzskulpturen, Akt- und Portraitzeichnungen.

Im Anschluss wird wieder zu Speis und Trank eingeladen, gemäß einer guten alten Tradition der Jahresausstellungen der Steinbildhauereikurse. Und nach dem Essen darf getanzt und gefeiert werden.

Ausstellungsdauer:
24.10.2015 - 23.11.2015
 
Mo. - Do.: 10 - 18 Uhr
Fr.: 10 - 14 Uhr

 

Ortswechsel *Bremen - Seoul - westend* // Finissage // Renate Hoffmann

Freitag, 16. Oktober 2015 - 11:00

Malerei - Zeichnung - Radierung

Finissage Freitag, 16. Oktober 2015, 11.00 Uhr - 14.00 Uhr

Ortswechsel

Bilder der Orte Bremen , Seoul und Kulturwerkstatt westend. Verbindungen – Linien der Erinnerung – Ausdruck der persönlichen Beziehung zu den Orten.

In ihrer Malerei beschäftigt sich die Künstlerin Renate Hoffmann mit ihrer Umgebung, das was sie umgibt und mit Eindrücken, die sie auf Studienreisen gewonnen hat. Sie abstrahiert das Gesehene, manches erscheint bekannt und vertraut, aber trotzdem weiß man nicht genau worum es sich handelt. Eine vom konkreten Körper abgeleitete Raumerfahrung soll auf der Bildoberfläche sichtbar werden, gibt Raum für eigene Assoziationen.

Ausstellung: Fr., 18. Sept. – Fr., 16. Okt.

In den westend-Öffnungszeiten: Mo. bis Do., 10 - 18 Uhr; Fr. 10 - 14 Uhr

Ortswechsel *Bremen - Seoul - westend* // Vernissage // Renate Hoffmann

Freitag, 25. September 2015 - 19:00
Malerei - Zeichnung - Radierung
 
Vernissage:
Freitag, 25. September 2015, 19.00 Uhr
 
Ortswechsel
Bilder der Orte Bremen , Seoul und Kulturwerkstatt westend. Verbindungen – Linien der Erinnerung – Ausdruck der persönlichen Beziehung zu den Orten.
 
In ihrer Malerei beschäftigt sich die Künstlerin Renate Hoffmann mit ihrer Umgebung, das was sie umgibt und mit Eindrücken, die sie auf Studienreisen gewonnen hat. Sie abstrahiert das Gesehene, manches erscheint bekannt und vertraut, aber trotzdem weiß man nicht genau worum es sich handelt. Eine vom konkreten Körper abgeleitete Raumerfahrung soll auf der Bildoberfläche sichtbar werden, gibt Raum für eigene Assoziationen.
 
Ausstellungsdauer: Fr. 18. Sept. – Fr., 16. Okt.
In den westend-Öffnungszeiten: Mo. bis Do., 10 - 18 Uhr; Fr. 10 - 14 Uhr
 
 
 

"Geschichten von Bäumen & Menschen" // westendTHEATER

Sonntag, 20. September 2015 - 20:00
"Geschichten von Bäumen & Menschen"
Szenischer Spaziergang durch den Waller Park
 
„Lasst uns von Bäumen sprechen.... und auch von dem, worüber wir nicht reden, während wir von Bäumen sprechen!“ Leckere Maulbeerbäume, Weiden, die Schutz vor Verfolgung bieten, Bäume, die schon als Samen auswandern, brennende Wälder, Kinderspiele, Plantagen, Kolonien… Wenn wir von Bäumen sprechen, dann entstehen unerwartete Geschichten. Sie handeln von Bäumen und Menschen, von Wurzeln; von denen, die sie pflanzen, abholzen, erklettern oder verlassen müssen. Von freiwilligen und unfreiwilligen Wanderbewegungen. Astrid Müller hat diese Geschichten in Interviews mit Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern gesammelt und zu einem szenischen Spaziergang montiert. Das Bühnenbild bilden die großen, alten Bäume des Waller Parks, in dem „klingende Hölzer“ an einem - hoffentlich - schönen Septemberabend von Szene zu Szene begleiten.
Der Eintritt ist aufgrund einer Förderung durch die Sparkasse in Bremen „gemeinsam gut“ frei für alle aus dem Bremer Westen. Wer einen Sitzplatz an einigen Stationen des Spaziergangs sichern möchte, reserviert besser telefonisch oder per Mail eine Karte unter: 3800946 oder kontakt@speicherbuehne.de.
 
Bei Dauerregen finden die Aufführungen in der Speicherbühne statt. Telefonansage am jeweiligen Tag ab 17.00 Uhr.
 
Aufführungsdaten: 12., 13., 18., 20. September, 20:00
 
Es spielen: Sepheer Babaee, Inga de Boer, Hans Drechsler, Heidrun Felske, Guy Halbout,Judy Kohlstädt, Gerd Mannasse, Erika Meyer, Madjid Mohit, Ute Steineke, Wilfried Stüven, Enise Tasdemir, Michael Veenhuis, Petra Vornkahl.
 
Inszenierung Astrid Müller
Licht: Uwe Schlosstein
Ton: Marc Pira
Live-Musik: Guy Halbout (perc.) , Madjid Mohit (git. Voc.)
 
Abendkasse: Premiere frei für alle aus Walle, bitte Sitzplätze trotzdem reservieren lassen! Treffpunkt: ab 19.30 Uhr am Waller Park, Eingang Waller Heerstraße, Anfahrt: Linie 26, 2, 10 > Gröpelingen, Haltestelle „Waller Friedhof“.
 
Bei Dauerregen finden die Aufführungen in der Speicherbühne statt. Telefonansage am jeweiligen Tag ab 17.00 Uhr.
Kontakt: Speicherbühne, Astrid Müller, Am Speicher XI Abteilung 4.1, 28217 Bremen Tel. 0421/38 00 946, Fax 0421/38 01 191 kontakt@speicherbuehne.de, www.speicherbuehne.de
 

"Geschichten von Bäumen & Menschen" // westendTHEATER

Freitag, 18. September 2015 - 20:00
"Geschichten von Bäumen & Menschen"
Szenischer Spaziergang durch den Waller Park
 
„Lasst uns von Bäumen sprechen.... und auch von dem, worüber wir nicht reden, während wir von Bäumen sprechen!“ Leckere Maulbeerbäume, Weiden, die Schutz vor Verfolgung bieten, Bäume, die schon als Samen auswandern, brennende Wälder, Kinderspiele, Plantagen, Kolonien… Wenn wir von Bäumen sprechen, dann entstehen unerwartete Geschichten. Sie handeln von Bäumen und Menschen, von Wurzeln; von denen, die sie pflanzen, abholzen, erklettern oder verlassen müssen. Von freiwilligen und unfreiwilligen Wanderbewegungen. Astrid Müller hat diese Geschichten in Interviews mit Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern gesammelt und zu einem szenischen Spaziergang montiert. Das Bühnenbild bilden die großen, alten Bäume des Waller Parks, in dem „klingende Hölzer“ an einem - hoffentlich - schönen Septemberabend von Szene zu Szene begleiten.
Der Eintritt ist aufgrund einer Förderung durch die Sparkasse in Bremen „gemeinsam gut“ frei für alle aus dem Bremer Westen. Wer einen Sitzplatz an einigen Stationen des Spaziergangs sichern möchte, reserviert besser telefonisch oder per Mail eine Karte unter: 3800946 oder kontakt@speicherbuehne.de.
 
Bei Dauerregen finden die Aufführungen in der Speicherbühne statt. Telefonansage am jeweiligen Tag ab 17.00 Uhr.
 
Aufführungsdaten: 12., 13., 18., 20. September, 20:00
 
Es spielen: Sepheer Babaee, Inga de Boer, Hans Drechsler, Heidrun Felske, Guy Halbout,Judy Kohlstädt, Gerd Mannasse, Erika Meyer, Madjid Mohit, Ute Steineke, Wilfried Stüven, Enise Tasdemir, Michael Veenhuis, Petra Vornkahl.
 
Inszenierung Astrid Müller Licht: Uwe Schlosstein
Ton: Marc Pira
Live-Musik: Guy Halbout (perc.) , Madjid Mohit (git. Voc.)
 
Abendkasse: Premiere frei für alle aus Walle, bitte Sitzplätze trotzdem reservieren lassen! Treffpunkt: ab 19.30 Uhr am Waller Park, Eingang Waller Heerstraße, Anfahrt: Linie 26, 2, 10 > Gröpelingen, Haltestelle „Waller Friedhof“.
 
Bei Dauerregen finden die Aufführungen in der Speicherbühne statt. Telefonansage am jeweiligen Tag ab 17.00 Uhr.
Kontakt: Speicherbühne, Astrid Müller, Am Speicher XI Abteilung 4.1, 28217 Bremen
Tel. 0421/38 00 946; Fax 0421/38 01 191 oder kontakt@speicherbuehne.de, www.speicherbuehne.de
 

Seiten