Theater

"GENUSS PUR" // westendTHEATER-Produktion 2021

Sonntag, 20. Juni 2021 - 19:00

Mit dem Amateur-Ensemble des westend-THEATERs und in Kollaboration mit erfahrenen Musiker*innen, Tänzer*innen, Klangkünstler*innen, Medien- und Theaterpädagog*innen. entwickelt die Speicherbühne zehn Miniaturen, die in unterschiedlichen Formaten Genuss am Verzicht thematisieren. Es erwartet Sie ein Genießer-Abend inklusive Denkanstößen.

Inszenierung: Astrid Müller.

Worum geht es bei "GENUSS PUR"?
Welche Genüsse können wir uns verschaffen ohne dabei andere auszubeuten, einzuschränken, zu schädigen? Purer Genuss ohne schlechtes Gewissen, gibt es das? Mit Sicherheit sind das sehr voneinander verschiedene Dinge, die Menschen Genuss bereiten. Kann es Genuss geben, auch wenn man auf Dinge verzichtet, die andere schädigen? Worin liegt der Genuss, was ist es, das Freude, Zufriedenheit, Wohlbehagen verschafft und jubeln lässt? Diese Fragen bildeten den Ausgangspunkt der szenischen Entwicklungsarbeit mit dem Projektensemble.

Beginn: 19 Uhr
Eintritt: 12,- € / erm. 10,- €

Aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen bitten wir Kartenreservierungsanfragen ausschließlich per E-Mail an das westend-Büro zurichten. (Mit Angabe der Kontaktdaten: Name und Telefonnummer jeder angemeldeten Person.)
Mail an: buero@westend-bremen.de

(Die Reservierung wird Ihnen bestätigt. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln.)

Mehr Infos unter: https://www.kultur-bremen.de/content/westendtheater-projekt-2021

"GENUSS PUR" // westendTHEATER-Produktion 2021

Samstag, 19. Juni 2021 - 19:00

Mit dem Amateur-Ensemble des westendTEHATERs und in Kollaboration mit erfahrenen Musiker*innen, Tänzer*innen, Klangkünstler*innen, Medien- und Theaterpädagog*innen. entwickelt die Speicherbühne zehn Miniaturen, die in unterschiedlichen Formaten Genuss am Verzicht thematisieren. Es erwartet Sie ein Genießer-Abend inklusive Denkanstößen.

Inszenierung: Astrid Müller.

Weitere Aufführung am Sonntag, 20.Juni 2021 um 19.00 Uhr

Worum geht es bei "GENUSS PUR"?
Welche Genüsse können wir uns verschaffen ohne dabei andere auszubeuten, einzuschränken, zu schädigen? Purer Genuss ohne schlechtes Gewissen, gibt es das? Mit Sicherheit sind das sehr voneinander verschiedene Dinge, die Menschen Genuss bereiten. Kann es Genuss geben, auch wenn man auf Dinge verzichtet, die andere schädigen? Worin liegt der Genuss, was ist es, das Freude, Zufriedenheit, Wohlbehagen verschafft und jubeln lässt? Diese Fragen bildeten den Ausgangspunkt der szenischen Entwicklungsarbeit mit dem Projektensemble.

Beginn: 19 Uhr
Eintritt: 12,- € / erm. 10,- €

Aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen bitten wir Kartenreservierungsanfragen ausschließlich per E-Mail an das westend-Büro zu richten. (Mit Angabe der Kontaktdaten: Name und Telefonnummer jeder angemeldeten Person.)
Mail an: buero@westend-bremen.de

(Die Reservierung wird Ihnen bestätigt. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln.)

Mehr Infos unter: https://www.kultur-bremen.de/content/westendtheater-projekt-2021

"GENUSS PUR" // westendTHEATER-Produktion 2021

Sonntag, 13. Juni 2021 - 19:00

Mit dem Amateur-Ensemble des westend-THEATERs und in Kollaboration mit erfahrenen Musiker*innen, Tänzer*innen, Klangkünstler*innen, Medien- und Theaterpädagog*innen. entwickelt die Speicherbühne zehn Miniaturen, die in unterschiedlichen Formaten Genuss am Verzicht thematisieren. Es erwartet Sie ein Genießer-Abend inklusive Denkanstößen.

Inszenierung: Astrid Müller.

Weitere Aufführungen am , Samstag, 19. Juni & Sonntag, 20.Juni 2021, jeweils 19.00 Uhr

Worum geht es bei "GENUSS PUR"?
Welche Genüsse können wir uns verschaffen ohne dabei andere auszubeuten, einzuschränken, zu schädigen? Purer Genuss ohne schlechtes Gewissen, gibt es das? Mit Sicherheit sind das sehr voneinander verschiedene Dinge, die Menschen Genuss bereiten. Kann es Genuss geben, auch wenn man auf Dinge verzichtet, die andere schädigen? Worin liegt der Genuss, was ist es, das Freude, Zufriedenheit, Wohlbehagen verschafft und jubeln lässt? Diese Fragen bildeten den Ausgangspunkt der szenischen Entwicklungsarbeit mit dem Projektensemble.

Beginn: 19 Uhr
Eintritt: 12,- € / erm. 10,- €

Aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen bitten wir Kartenreservierungsanfragen ausschließlich per E-Mail an das westend-Büro zu richten. (Mit Angabe der Kontaktdaten: Name und Telefonnummer jeder angemeldeten Person.)
Mail an: buero@westend-bremen.de

Die Reservierung wird Ihnen bestätigt. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln.)

Mehr Infos unter: https://www.kultur-bremen.de/content/westendtheater-projekt-2021

"GENUSS PUR" // westendTHEATER-Produktion 2021

Samstag, 12. Juni 2021 - 19:00

Mit dem Amateur-Ensemble des westendTHEATERs und in Kollaboration mit erfahrenen Musiker*innen, Tänzer*innen, Klangkünstler*innen, Medien- und Theaterpädagog*innen. entwickelt die Speicherbühne zehn Miniaturen, die in unterschiedlichen Formaten Genuss am Verzicht thematisieren. Es erwartet Sie ein Genießer-Abend inklusive Denkanstößen.

Inszenierung: Astrid Müller

Weitere Aufführungen am Sonntag, 13. Juni, Samstag, 19. Juni & Sonntag, 20. Juni 2021, jeweils um 19.00 Uhr.

Worum geht es bei "GENUSS PUR"?
Welche Genüsse können wir uns verschaffen ohne dabei andere auszubeuten, einzuschränken, zu schädigen? Purer Genuss ohne schlechtes Gewissen, gibt es das? Mit Sicherheit sind das sehr voneinander verschiedene Dinge, die Menschen Genuss bereiten. Kann es Genuss geben, auch wenn man auf Dinge verzichtet, die andere schädigen? Worin liegt der Genuss, was ist es, das Freude, Zufriedenheit, Wohlbehagen verschafft und jubeln lässt? Diese Fragen bildeten den Ausgangspunkt der szenischen Entwicklungsarbeit mit dem Projektensemble.

Beginn: 19 Uhr
Eintritt: 12,- € / erm. 10,- €

Aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen bitten wir Kartenreservierungsanfragen ausschließlich per E-Mail an das westend-Büro zu richten. (Mit Angabe der Kontaktdaten: Name und Telefonnummer jeder angemeldeten Person.)
Mail an: buero@westend-bremen.de

(Die Reservierung wird Ihnen bestätigt. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln.)

Mehr Infos unter: https://www.kultur-bremen.de/content/westendtheater-projekt-2021