Sonstige Veranstaltung

Sonstige Veranstaltung

Physiker am Abgrund // Lesung von und mit Gustav Tilmann

Gustav Tilmann, geboren 1941 in Freiburg, ist freischaffender Künstler und war bis zu seiner Pensionierung als Kunstlehrer  tätig - viele Jahre auch in der Kulturwerkstatt westend. Er lebt mit seiner Familie in Bremen. Von Jugend an schreibt er Gedichte und kurze Geschichten. „Physiker am Abgrund“ erschienen im Juni 2016, ist sein erster Roman und seine erste Veröffentlichung.                                      

JazzWest // die neue Jazzreihe im westend

Am Mittwoch, 11. Januar beginnt die neue Jazz Reihe "JazzWest" in der Kulturwerkstatt westend. Unter der Leitung von Jan-Olaf Rodt und Christian Hiltawsky ist die Veranstaltung jeweils unterteilt in Opener Set und Jam Session. Am ersten Abend wird das Opener Set von Ulrich Beckerhoff (Trompete), Oliver Poppe (Piano), Christian Hiltawsky (Schlagzeug), Moritz Zopf (Kontabass) und Jan-Olaf Rodt (Gitarre) gestaltet. Die Veranstaltung beginnt um 20.30 Uhr und findet zukünftig an jedem zweiten Mittwoch im Monat statt. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 616 04 55.

Once upon a time // in der Kurzfilmreihe Short-O-Rama

Erinnerungen sind nicht immer ein Zuckerschlecken - manchmal kleben sie an uns fest und wir werden sie nicht mehr los. Aber ebenso oft versüßen sie uns auch den grauen Alltag. Durch ein Wechselbad der Gefühle zwischen wundervollen Begegnungen und lange verdrängten Erlebnissen wollen wir uns mit euch am kürzesten Tag des Jahres wagen. Kommt zahlreich und schwelgt mit uns!

Der Tauschrausch beginnt um 20:00 Uhr, die Filme starten um 20:15 Uhr.

Eintritt: 5,-€ ohne DVD; 4,-€  mit DVD

 

76. Kleinkunstabend West // jetzt neu im westend

Ein Vierteljahrhundert Kleinkunst West

Im Dezember 1991 präsentierte Hans-Martin Sänger den ersten Kleinkunstabend West – damals noch im Nachbarschaftshaus Gröpelingen. Inzwischen ist der Kleinkunstabend zum zweiten Mal umgezogen: vom Brodelpott in die Kulturwerkstatt westend. Der erste Abend dort ist zugleich Jubiläum: 25 Jahre Kleinkunst West – natürlich mit einem angemessenen Programm!

StattDschungel // in der Kurzfilmreihe Short-O-Rama

Als Krone der Schöpfung regiert die Menschheit in ihren Königreichen aus gigantischen Metropolen. Hinter den Hochhäusern jedoch umringt sie wilde Natur. Zugleich Freund und Feind verlockt sie die Menschen sowohl mit ihrer Schönheit als auch ihren Reichtümern und untergräbt dabei die Moral einer leicht zu verleitenden Gesellschaft.

Mit zahl- und facettenreichen Kurzfilmen wollen wir in selbstironischer, kritischer und lustiger Manier die Beziehung zwischen Mensch und Natur aufgreifen und euch zu einer weiteren Short-O-Rama Veranstaltung locken.

Ach so! Ein Figuren-Theater-Comic // westendTheater // in der Speicherbühne

Das westend-Theater lädt ein zu einem Gastmahl in die Speicherbühne. Statt Rede und Gegenrede zu führen, diskutieren die Gäste in Form von Szenen, Comics, Musik und Bildern Möglichkeiten eines „Neuen Gemeinwesens“. Spannend wird es durch Menschen unterschiedlichster Herkunft, die hier gemeinsam leben werden. Der Dialog beim Abendessen kann viele Fragen aufwerfen: Europa? Freiheit? Demokratie? Gastfreundschaft? Tugenden? Tabus? Toleranz? Grenzen? Natürlich wird es auch Musik, Essen und Getränke geben.

Ach so! Ein Figuren-Theater-Comic // westendTheater // in der Speicherbühne

Das westend-Theater lädt ein zu einem Gastmahl in die Speicherbühne. Statt Rede und Gegenrede zu führen, diskutieren die Gäste in Form von Szenen, Comics, Musik und Bildern Möglichkeiten eines „Neuen Gemeinwesens“. Spannend wird es durch Menschen unterschiedlichster Herkunft, die hier gemeinsam leben werden. Der Dialog beim Abendessen kann viele Fragen aufwerfen: Europa? Freiheit? Demokratie? Gastfreundschaft? Tugenden? Tabus? Toleranz? Grenzen? Natürlich wird es auch Musik, Essen und Getränke geben.

Ach so! Ein Figuren-Theater-Comic // westendTheater // in der Speicherbühne

Das westend-Theater lädt ein zu einem Gastmahl in die Speicherbühne. Statt Rede und Gegenrede zu führen, diskutieren die Gäste in Form von Szenen, Comics, Musik und Bildern Möglichkeiten eines „Neuen Gemeinwesens“. Spannend wird es durch Menschen unterschiedlichster Herkunft, die hier gemeinsam leben werden. Der Dialog beim Abendessen kann viele Fragen aufwerfen: Europa? Freiheit? Demokratie? Gastfreundschaft? Tugenden? Tabus? Toleranz? Grenzen? Natürlich wird es auch Musik, Essen und Getränke geben.

Seiten