Trio Extempore - Dowland // Konzert im Rahmen der Themenwoche "Melancholie"

03.03.2018 - 20:00

Das Trio Extempore befasst sich mit dem Werk von John Dowland, einem der größten Komponisten der Renaissance. Mit Maren Böll (Sopran), Peter Dahm (Saxophon) und Jan Grüter (Laute) widmen sich drei Musiker mit sehr unterschiedlichem musikalischen Hintergrund diesen Lautenliedern. Die Singstimme ist eingebettet zwischen der „alten“ Laute und dem „neuen“ Saxophon und gibt dem ganzen etwas fließendes.

„Melancholisch und sehnsüchtig klagend kommen diese Gesänge der unerreichbaren Liebe daher. Im Inneren dieser Interpretation aber erfüllt sich die Liebe in jedem Augenblick: Als komplexer, verspielter, verwobener Dialog, als Dialog von altem und neuem Klang, von Sprache und Sprachlosigkeit, mal erotisch verschmelzend, mal kommentierend, mal schweigend, mal beredt, immer zuhörend, immer verbunden und - immer wieder ganz Neues und Überraschendes zu Tage fördernd…“(Dr. Ulrich Matyl)

Besetzung:
Maren Böll - Sopran
Peter Dahm - Saxophon
Jan Grüter - Laute
 
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 12,- € / ermäßig 10,- €
 
Foto: Trio Extempore