Live-Mitschnitt von 'Sedaa' (Wdh.) // westendRADIO

Do 01 20:00

Diese Sendung ist eine Wiederholung vom 10. Dezember 2015.

Die persisch-mongolische Band 'Sedaa' trat bereits dreimal im westend auf. Die Konzerte waren jedes Mal ausverkauft. Zuletzt spielte das Quartett am 03. September 2015 in der Kulturwerkstatt. Von diesem Mitschnitt gibt es in der Sendung einen längeren Ausschnitt zu hören.

'Sedaa' bedeutet bedeutet im Persichen "Stimme" und verbindet die tradionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ungewöhnlichen Sound. Die vier Musiker spielen traditionelle Instrumente wie die Pferdekopfgeige oder das Yochin (mongolisches Hackbrett). Sie verwenden alte Gesangstechniken wie Ober- und Untertongesang. Heraus kommt eine Musik in der Einflüsse aus Pop, Rock und europäischer Klassik zu hören sind. Das ist ganz besonders auf ihrer jüngsten CD "New Ways" hörbar. Von ihr werden einige Stücke im Verlaufe der Sendung präsentiert.

Sedaa trat am Donnerstag, 03. September 2015 in folgender Besetzung im westend auf:
Naraa Naranbaatar: (Bassgeige; Untertongesang & Kehlgesang)
Nasaa Nasanjargal: (Pferdekopfgeige; Untertongesang & Kehlgesang; Mongolische Oboe & Dombra)
Omid Bahadori: (Gitarre, Cajon, Rahmentrommel & Untertongesang)
Ganzorig Davaakhuu: (Yochin - Mongolisches Hackbrett & Untertongesang)
 
Zu empfangen ist das westendRADIO über die Frequenzen des Radio Weser.TV: 92,5 MHz Antenne; 101,85 MHz Kabel oder www.radioweser.tv