Kol Ishe // in der Reihe: new and used

Do 06 20:00
Frauenstimmen sprengen Grenzen

Die Stimme der Frau – wegen ihrer verführerischen Kraft im alten Judentum mit einem Bann geehrt – entfaltet heute ungehindert ihr Potential. Und so ist es kein Wunder, dass drei prominente Vertreterinnen der internationalen Klezmermusik sich unter dem Namen des einstigen Verbots diese Grenze mit Wonne überschreiten.

Vergangene Stimmen jüdischer Komponistinnen und Dichterinnen treffen auf  Eigenkompositionen und neue Vertonungen und beschreiben spielerisch und erotisch,
melancholisch und frech den immerwährenden Kreislauf des Lebens.

Dass nationale Grenzen keine Rolle spielen wundert da nicht mehr – in den drei Künstlerinnen mischen sich australische, deutsche, israelische, niederländische und ukrainische
Einflüsse, kommt klassische Klangkraft ebenso zum Strahlen wie kraftvoller Folk, mischen sich vielseitige Lieder mit Balladen und pulsierenden Tanzstücken, um plötzlich einem berührenden a-cappella zu weichen.