Kahlau und Strittmatter // in der Reihe: Capriccioso

Do 16 20:00

Wenn Sie eine Antwort auf die Frage „Wer waren eigentlich die erfolgreichsten deutschsprachigen Lyriker?“, dann werden Ihnen sicher nicht die Namen Eva Strittmatter und Heinz Kahlau in den Sinn kommen. Es sei denn, Sie sind in der DDR groß geworden, denn dort kannte sie jeder, der irgendwie ein Faible für die Lyrik hatte.

Ihre Bücher erreichten Millionenauflagen (im „Westen“ gilt ein Gedichtband schon als außergewöhnlich erfolgreich, wenn der die 10.000 schafft...). Höchste Zeit also Eva Strittmatter (richtig, sie ist die Frau vom Erwin) und Heinz Kahlau, den Meisterschüler von Bertolt Brecht, in „Capriccioso“ zu präsentieren – und auch einen Blick hinter die Kulissen des DDR-Literaturbetriebs zu werfen. Dem übrigens – aus heutiger Sicht – auch eine gewisse – natürlich unfreiwillige – Komik innewohnte...

Es liest Stylianos Eleftherakis. Musikalische Begleitung Konrad Seeliger am Cello und Peter Dahm an Saxofon