Exilliteratur im Rahmen der Themenwoche "Flucht und Exil" // in der Reihe Capriccioso

Do 09 20:00

Die berühmten Cafés der Exilanten sind eine Erscheinung des 20. Jahrhunderts. Aber die Geschichte der abendländischen Literatur ist schon seit mindestens 2000 Jahren auch
eine der exilierten Literaten. Von Ovid über Büchner bis Pablo Neruda und Herta Müller reicht der Bogen, den wir heute Abend spannen wollen.

Wir möchten Sie bekannt machen mit den unterschiedlichen Schicksalen, den verschiedenen Weisen des – nicht nur – künstlerischen
Umganges mit dieser extremen Lebenssituation und den oft ebenso großartigen wie ergreifenden literarischen Arbeiten, die in den bitteren Jahren des Exils entstanden.

Begleiten Sie uns doch auf unserem literarischen Streifzug durch die Jahrhunderte. Sie sind herzlich willkommen.

Es lesen Claudia Rouvel, Rudolf Wenzel, Michael Filzen-Salinas und Stylianos Eleftherakis. Musikalische Begleitung Thomas Kriszan (Akkordeon) und Claudia Giesel (Flöte / Percussion)

Eintritt: 10,-€/erm. 7,-€