Erika und Klaus Mann // eine Lesung mit Musik // in der Reihe Capriccioso

Do 21 20:00

Die beiden ältesten Kinder Thomas Manns, (geb. 1905 und 1906), hatten viel gemeinsam. Lebenslang im Schatten des berühmten Vaters entpuppten sie sich früh als Enfants Terribles und spielten zusammen Theater, nicht nur auf der Bühne. Bei einer USA-Tournee 1927
gaben sie sich vermarktungsstrategisch als Zwillinge aus: the literary Mann twins.

Mit der Gründung und dem Programm des Kabaretts „Die Pfeffermühle“ 1933 bezogen Erika und Klaus unmissverständliche Positionen gegen das Naziregime. Im Exil schrieben die Geschwister rastlos gegen den Faschismus an, hielten Vorträge über das „other Germany“ und verfassten das Buch „Escape to life“, ein who is who des Exils. Bei Kriegsende trugen beide die amerikanische Uniform. Unabhängig voneinander waren sie aber auch unverwechselbare Persönlichkeiten, hatten jeder für sich sehr viel Eigenes, im Leben und im Tod.
Überlagerungen von Individuellem, Familiärem und Politischem versprechen einen anregenden Abend, zu dem wir herzlich einladen.

Es lesen Claudia Rouvel, Rudolf Wenzel und Stylianos Eleftherkis. Musikalische Begleitung Thomas Kriszan (Akkordeon) und Claudia Giese (Flöte / Percussion)

Eintritt: 10,-€/erm.7,-€