Ach du Fröhliche - eine Lesung mit Cellos und Saxofon // in der Reihe: Capriccioso

Do 17 20:00
„Wenn‘s alte Jahr erfolgreich war,
dann freue dich aufs neue.
Und war es schlecht,
ja dann erst recht.“
(Albert Einstein)
 
Es ändert sich einfach nichts: zu Weihnachten sollte es schon etwas Ergreifendes sein. Was Feierliches, zu Herzen Gehendes, traditionsbewusst und gediegen. Mit eingelagertem Spekulatiusduft und marzipangeschwängerter Eintracht, sanft getaucht in milden Kerzenschein. Kurzum also: irgendwas Satirisches. Liefern wir natürlich gerne. Und wir sind dabei – na klar- schon auch kompromissbereit. Schließlich wollen wir’s doch alle auch dieses Jahr wieder schön haben. Es gibt Gemeines und Schönes und schön Gemeines, die ganze Welt (vor)weihnachtlichen Grauens und dieser uralte Dezember-Zauber – allemal genug Stoff für einen ebenso vergnüglichen wie stilvollen Abend.
 
Es liest Stylianos Eleftherakis, für die musikalische Begleitung sorgen Julia Rieke: Cello; Maren Seeliger: Cello; Konrad Seeliger: Cello und Peter Dahm: Saxofon
 
Foto: Julia Rieke
 
 
Foto: Konrad Seeliger
 
 
Foto: Maren Seeliger