Ach du Fröhliche // in der Reihe: Capriccioso

Do 18 20:00

Zu Weihnachten soll es dies Jahr aber schon etwas besonders Ergreifendes sein. Etwas Feierliches, zu Herzen Gehendes, traditionsbewusst und gediegen. Mit eingelagertem Spekulatiusduft und pfeffernüssiger Eintracht, sorgsam getaucht in marzipangeschwängerten Kerzenschein. Kurzum also: irgendwas Satirisches.

Aber mit Musik und Gesang! Und zwar von Extempore. Das hatten wir noch nicht, dass zwischen all dem schwarz angehauchten Zeug auch noch jemand, nämlich Maren Böll, wunderbar Sopran singt. Also beste Vorraussetzungen für einen ganz und gar zauberhaften Abend, auf den wir uns alle schon freuen wie die Kleinen auf’s Christkind oder den Weihnachtsmann oder Opa oder wie immer der Typ vom studentischen Weihnachtsmannservice auch heißen mag...

Capriccioso-Weihnachtsspezial. Es liest Stylianos Eleftherakis. Musikalische Begleitung Maren am Gesang, Jan Grüter an der Laute und Peter Dahm am Saxofon.